Zurück zu News

Bayern Erdgasfernleitung Monaco – Deutschland

An der Grenze zwischen Deutschland und Österreich wird derzeit im Auftrag vom Fernleitungsnetzbetreiber Bayernets eine Erdgasleitung von Burghausen nach Finsing gebaut. Diese verbindet die Netzwerke im Raum Süddeutschland und Österreich. Dies verbessert die Stabilität und Flexibilität des Netzes. Darüber hinaus wird diese Erdgasleitung auch für wichtige Kraftwerke genutzt. Die Erdgasleitung hat eine Gesamtlänge von 87 Kilometer und einen Durchmesser von 1200 mm.

Die Bohrung unter einer Bahnlinie der Deutschen Bahn war jedoch mit mehreren Risiken verbunden. Zudem erschwerten verschiedene Faktoren, wie beispielsweise die große Menge an Grundwasser und die dort vorhandene Bodenart, das Vorhaben. Das Ingenieurteam von Kouwenberg Infra, das dieses Projekt als Herausforderung sah, setzte sich zusammen und beschloss, die Bohrung durchzuführen. Vor kurzem wurde die Bohrung erfolgreich abgeschlossen, wobei die Gasleitung DN 1200 mit einer Gesamtlänge von 31 m unter den Gleisen der Deutschen Bahn verlegt wurde.

Ende 2018 soll das anderthalbjährige Projekt abgeschlossen sein und die gesamte Erdgasleitung in Betrieb genommen werden. Wir sind stolz darauf, dass Kouwenberg Infra seinen Beitrag zur Einhaltung dieser Frist leisten konnte.