Lesen Sie hier alles über das Projekt...

Bohrverfahren: Rohrvortrieb mit geschlossenem Schild (Vollschnittverfahren)
Materialart: Beton
Anzahl der Bohrungen: 1 Bohrung
Bohrlänge: 180 m
Bohrdurchmesser:

800/1036 mm

Kundenanforderung

Wir wurden von der Stadtverwaltung Den Haag beauftragt, in einem Teilabschnitt der Conradkade und der Präsident Kennedylaan in Den Haag eine Microtunneling-Bohrung  durchzuführen. Es betraf den Bau des Kanalisationssystems zwischen der Conradkade und der Grünanlage Stadshouderplantsoen. Die Arbeiten mussten ohne Behinderung des Auto- und Straßenbahnverkehrs durchgeführt werden und daher innerhalb kurzer Zeit abgeschlossen sein. Infolgedessen und aufgrund der Lage im Stadtzentrum von Den Haag war der verfügbare Arbeitsraum begrenzt. 

Wie sah unsere Lösung aus?

Um das Stadtzentrum und den Verkehr so wenig wie möglich zu stören, wurde in Absprache mit HB Advies ein Entwurfs- & Bauplan erstellt, der die Wünsche des Auftraggebers berücksichtigt. Daraus ergab sich ein Microtunneling-Bohrung  in einer Länge von 180 m, die nur minimale Verkehrsbehinderungen verursachte. Wegen der möglichen hohen Presskräfte wurde eine Zwischendruckstation verwendet. Da zum Zeitpunkt des Baus der Gruben Vibrationen auftreten konnten, wurde beschlossen, die nahe gelegenen Gebäude zu überwachen. Aufgrund unserer kompakten Ausrüstung konnten wir die Start- und Zielbaugrube mit minimalen Abmessungen anlegen, wodurch die Behinderungen weitestgehend begrenzt wurden.

Die Vorteile dieser Vorgehensweise

Täglich fuhren Tausende von Autos und viele Straßenbahnen über unser Bohrung, ohne zu wissen, dass zur gleichen Zeit eine Kanalisation gebaut wurde. Minimale Behinderungen, optimaler Verkehrsfluss und fehlerfreie Ausführung in kurzer Zeit sorgten für ein erfolgreiches Ergebnis.

Den Haag

Siehe auch:

OFT boringen Ede

OFT boringen Ede

 Vandaag hebben we de tweede OFT boring (beide 60 meter, GVK Ø550) ontvangen op ons project in Ede, dit betreft een spoorkruising tussen Ede-Wageningen en Veenendaal De Klomp. De primaire warmteleiding voorziet in de toekomst de huishoudens op het SOMA terrein van warmte.
 
Gewilde technieken nu de Nederlandse bodem voller wordt

Gewilde technieken nu de Nederlandse bodem voller wordt

In editie 5 van Grond-, Weg- en Waterbouw Magazine is een artikel op pagina 74/75 terug te vinden over Kouwenberg Infra. Hierin vertellen wij waarom sleufloze technieken en innovaties op dit gebied steeds belangrijker worden nu de Nederlandse bodem steeds voller wordt. Lees het artikel of het volledige magazine via deze link https://www.yumpu.com/nl/document/read/64589140/gww-05-2020-lr/75