Fauna

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Zahl der Gebäude und Infrastrukturbauten in den Niederlande stark erhöht. Infolgedessen gibt es immer weniger Raum für Naturschutzgebiete und wird es für die hier lebende Fauna immer schwieriger, zwischen den bestehenden Naturschutzgebieten zu wandern. Die Verbindung von Tiergemeinschaften erfordert ökologische Verbindungszonen, die es diesen Tieren ermöglichen, sich sicher von einem Ort zum anderen zu bewegen.

Diese Verbindungen können u.a. durch den Bau von Kleintierdurchlässen unter Bahnlinien und  (Fern-)Straßen realisiert werden. Kouwenberg Infra kann solche Kleintierdurchlässe mit grabenlosen Techniken bauen, bei denen die bestehende Natur und Infrastruktur ungestört bleibt und die wertvolle niederländische Fauna sicher ihren Weg finden kann.

Referenzen

- Realisierung von fast 50 Kleintierdurchlässen